News zur CES 2018

26.01.2018

Bosch entwickelt eigenen Sparassistenten

Ablenkung am Steuer – sei es durch das Einstellen der Klimaanlage oder Annehmen eines Anrufes – gilt als häufige Unfallursache. Bosch hat nun ein Produkt entwickelt, das dieser Gefahr vorbeugen soll: ein Sprachassistent, der als Beifahrer agiert – auch offline. weiterlesen (Automobil-Industrie

 

ZF präsentiert "Dream Car" mit künstlicher Intelligenz

Lernen wie im Schlaf – das soll ZFs sogenanntes „Dream Car“ können. Dank künstlicher Intelligenz (KI) sammelt das Fahrzeug Erfahrungen zum autonomen Fahren, ohne auf der Straße unterwegs zu sein. weiterlesen  (Automobil-Industrie)

 

Toyota präsentiert autonomes Mehrzweck-Fahrzeug

Toyotas kastenförmige Studie „e-Palette“ ist ein vollelektrisches und autonomes Fahrzeug, das unterschiedliche Anforderungen künftiger Mobilität bedienen soll. Daran beteiligt: Unternehmen wie Amazon, Uber oder Pizza Hut. weiterlesen (Automobil-Industrie)

 

Hyundai und VW kooperieren mit Aurora

Hyundai und Aurora wollen gemeinsam bis 2021 autonome Fahrzeuge entwickeln. Einen ersten Vorgeschmack hierfür liefert Hyundai auf der kommenden CES in Las Vegas. Nahezu zeitgleich gab auch der Volkswagen Konzern an, künftig mit Aurora zu kooperieren. weiterlesen  (Automobil-Industrie)

 

Blackberry und Qualcomm planen Connectivity-Plattform

Blackberry und Qualcomm planen, künftig gemeinsam Automotive-Plattformen für vernetzte Fahrzeuge zu entwickeln. Im Rahmen dessen sollen auch die Services von Blackberry für Qualcomms Snapdragon-Modems optimiert werden. weiterlesen  (Automobil-Industrie)

 

Quelle: Automobil Industrie


Finanziert bzw. gefördert im Rahmen des Programms "Mobilität der Zukunft" durch das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie: