StartseiteNews & Presse

News & Presse

Tomtom, Elektrobit und TISA gründen OpenLR-Verein

13.12.2017

Tomtom,

Elektrobit und TISA haben einen OpenLR-Verein gegründet. Dieser soll dafür

sorgen, dass die OpenLR-Referenzmethode auch in Zukunft weiterentwickelt und

lizenzfrei für Serviceanbieter und Automobilhersteller sowie Zulieferer

verfügbar ist ...weiterlesen (Quelle: Automobil Industrie)


Dekra eröffnet Testareal für Connected Car in Málaga

13.12.2017

Dekra

hat ein Testareal für vernetztes Fahren in Málaga eröffnet. Das Zentrum ist

Teil des internationalen Dekra Verbunds für vernetztes, automatisiertes und

elektrisches Fahren und fokussiert sich unter anderem auf die Validierung von

F&E-Projekten ...weiterlesen (Quelle: Automobil Industrie)


ACquarterly 4/2017

Gütertransport der Zukunft: Neues ACquarterly ist da!

12.12.2017

Es gibt kaum noch Lebensbereiche, in denen uns nicht automatisch Unterstützung von technischen Helfern angeboten wird. Unterstützung, die wir als Mehrwert sehen oder als nette Spielerei nicht missen wollen. In unser „Leben per Knopfdruck" integrieren wir nun auch unsere Fahrzeuge.Während wir aber auf komplett autonom gesteuerte Personenwagen noch warten, sind im Transportwesen und in der Logistik unbemannte Fahrzeuge schon unterwegs. Lesen Sie mehr zum Gütertransport der Zukunft im neuen ACquarterly.


„Das vernetzte Auto“: Die Bedeutung von 5G im Connected Car

06.12.2017

Der

erste Teil der Serie „Das vernetzte Auto“ beleuchtet die Einführung des neuen

Mobilfunkstandards 5G und dessen Bedeutung für die Automobilindustrie und gibt

einen Ausblick auf aktuelle Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze, die

in den nächsten Serienteilen ausführlich behandelt werden ...weiterlesen (Quelle: next-mobility.news)


„Autonomes Fahren und Porsche passen sehr wohl zusammen“

06.12.2017

Der

Sportwagen der Zukunft: Fährt er autonom? Hat er ein Lenkrad? Lutz Meschke,

stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Vorstand für Finanzen und IT, gibt

Einblicke, wie sich Porsche die Zukunft vorstellt und wie das Unternehmen auch

künftig profitabel bleiben will ...weiterlesen (Quelle: next-mobility.news)


© Klaus Rothenwänder
220 Besucher nahmen an der automotive.2017 teil. © Klaus Rothenwänder

automotive.2017 - Autoindustrie präsentiert sich in Linz: Preisgekrönte Technologien und e-Rallye Meister

16.11.2017

Preisgekrönte Technologien, Konzepte für die Mobilität der Zukunft und der Spaß am Fahren in der E-Rallye-Klasse standen im Mittelpunkt der automotive.2017, zu der der Automobil-Cluster der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria am 14. und 15. November in die voestalpine Stahlwelt in Linz einlud.


aws Industrie 4.0
aws Industrie 4.0

aws Industrie 4.0 - Finanzierung für Investitionen in Industrie 4.0

02.11.2017

Der Österreich Fonds finanziert das neue Förderungsprogramm „aws Industrie 4.0“ in der ersten Programmphase mit 3 Millionen Euro. Das Programm wendet sich in erster Linie an KMU, die ambitionierte Digitalisierungsprojekte planen oder durchführen. Das Programm fördert die projektbezogene Analyse- und Konzeptphase, die eigentliche Investitionsphase in Industrie 4.0-fähige Anlagen und Anlagenteile sowie Schulungs- und Qualifikationsmaßnahmen.Dieses Finanzierungsangebot bietet Barzuschüsse für alle Phasen der Implementierung von Methoden der Industrie 4.0 und Digitalisierung von Geschäftsprozessen und wendet sich an KMU, mid Caps mit Betriebsstandort in Österreich bzw. an Großunternehmen in Regionalförderungsgebieten.


Auto-Tech Startups Wanted - Creators Expedition 2017

31.10.2017

CREATORS EXPEDITION by AVL

Set your automotive startup to full speed!


© Automobil-Cluster

Magna beteiligt sich an Plattform für autonomes Fahren

24.10.2017

Die Plattform für autonomes Fahren von BMW, Intel und Mobileye bekommt Zuwachs: Der Automobilzulieferer Magna will künftig seine Kompetenzen in Domain-Controller- und Sensortechnologie einbringen...weiterlesen (Quelle: Automobil Industrie)


237 Einträge | 24 Seiten

Finanziert bzw. gefördert im Rahmen des Programms "Mobilität der Zukunft" durch das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie: